Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Digitale Hochschule NRW
IKM-Marktplatz NRW Show image information
Show image information
Campusmanagement Show image information
Langzeitverfügbarkeit Show image information
Lizenzbüro Show image information
Nachhaltige (Finanzierung der) IT-Infrastruktur Show image information
Sciebo Show image information
Software Asset Management Show image information
Sourcing Show image information
Show image information

IKM-Marktplatz NRW

Campusmanagement

Langzeitverfügbarkeit

Lizenzbüro

Nachhaltige (Finanzierung der) IT-Infrastruktur

Sciebo

Software Asset Management

Sourcing

Herzlich willkommen auf dem IKM-Marktplatz NRW

Der IKM-Marktplatz NRW steht allen Mitgliedern der DH-NRW zur Verfügung.

Mit dem IKM-Marktplatz stellt die Digitale Hochschule NRW für die Mitgliedshochschulen eine Kooperationsplattform zum Angebot und zur Nachfrage von IT-Services und Dienstleistungen aus den Bereichen Information, Kommunikation sowie Medien bereit.

Damit möchte die DH-NRW die Mitgliedshochschulen bei der Umsetzung des Kooperationsgebots für Hochschulen laut Hochschulgesetz unterstützen. Zudem wird so ein Ort für den Austausch von Diensten mit hochschulspezifischer Ausprägung geschaffen, welche den in Deutschland geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen, insbesondere des Datenschutzrechts genügen. 

Wenn Sie ein Angebot einstellen möchten, Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle. 

Hintergründe

Die Bedeutung der IT-Unterstützung für Forschung, Lehre, Studium und Verwaltung nimmt kontinuierlich zu und erweist sich zunehmend als kritischer Erfolgsfaktor. Angesichts knapper Budgets bei gleichzeitig steigenden Serviceanforderungen entstehen neue, komplexe Herausforderungen für die Bereitstellung und Gewährleistung der IT-Unterstützung vor Ort. Ein möglicher Ansatz, um mit diesen Herausforderungen umzugehen, besteht darin, dass Hochschulen zumindest einen Teil der benötigten IT-Services zukünftig kooperativ erbringen. Hierdurch bietet sich die Möglichkeit Synergiepotentiale zu erschließen sowie gleichzeitig den in Deutschland geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen, insbesondere beim Datenschutzrecht, zu genügen sowie wissenschaftsspezifische Ausprägungen von Diensten zu realisieren.

Kooperativ entwickelten und erbrachten IT-Diensten kommt zudem vor dem Hintergrund der aktuellen Empfehlungen der DFG-Kommission für IT-Infrastruktur und des Kooperationsgebots für Hochschulen laut Hochschulgesetz NRW eine zentrale Bedeutung zu. Dies gilt auch in Hinblick auf die langfristige Sicherstellung von Fördermöglichkeiten zentraler IT-Infrastruktur.  

Aufgrund der besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen, denen die Hochschulen unterliegen sowie eines signifikanten Anteils an domänenspezifischen IT-Services bietet es sich an zukünftig verstärkt auf kooperative IT-Services zu setzen, die von Hochschulen für Hochschulen erbracht werden. Neben reinen IT-Themen bestehen ebenfalls Kooperationsmöglichkeiten für angrenzende Themen aus dem gesamten Bereich Information, Kommunikation und Medien (IKM), wie bspw. E-Learning-Angebote, Lizenzmanagement, etc.

Zur Verstärkung der Zusammenarbeit der NRW-Hochschulen bei der Erbringung von IKM-Services wurde unter dem Dach der DH-NRW der IKM-Marktplatz NRW, eine Kooperationsplattform zum Angebot von Dienstleistungen aufgebaut. 

Bei der Errichtung dieser Plattform stand eine angebotsorientierte Ausrichtung im Vordergrund, welche durch ein großes Maß an Transparenz bzgl. der angebotenen Leistungen sowie der zugrundeliegenden Konditionen und Rahmenbedingungen unterstützt wird. Ebenso wird eine hohe Transparenz in Bezug auf den Aufbau neuer bzw. wesentlicher Erweiterungen vorhandener Dienste geboten, um die Möglichkeit von Kooperationen zu fördern. Durch die Plattform soll den übergreifenden IKM-Aktivitäten in NRW ein Rahmen gegeben werden, der durch einheitliche Rahmenbedingungen für das Angebot, die Nutzung sowie die vertragliche und kaufmännische Abwicklung der Zusammenarbeit etabliert werden soll.

Durch die Nutzung des IKM-Marktplatzes NRW werden die nachstehenden beiden Ziele verfolgt:

  1. Schaffung einer Möglichkeit, Kooperationspartnerschaften zu finden und zu initiieren
  2. Schaffung eines „Marktplatzes“ zum Anbieten und Nachfragen von IKM-Diensten zu definierten Konditionen im Kreise der Hochschulen in NRW 

Als Angebote des IKM-Marktplatzes NRW sollen sowohl bereits bestehende NRW-weite Angebote als auch neue Angebote im Sinne einer NRW-weiten Verfügbarkeit aufgenommen werden. Neue Angebote können z.B. durch gemeinsame Kooperation zu neuen Dienstleistungen und durch das Einbringen von bereits an einzelnen Hochschulen vorhandenen Diensten für den NRW-weiten Kontext entstehen. 

geschaeftsstelle(at)dh-nrw(dot)de
0228 / 73-5450     ­                      ­­­­­­­

Standort Bonn:
DH-NRW c/o Universität Bonn HRZ
Wegeler Straße 6
53115 Bonn 

Standort Hagen:
DH-NRW c/o FernUniversität in Hagen 
Universitätsstraße 47
58097 Hagen